Samstag, 13. Februar 2010

Zwiebelig

Heute habe ich endlich wieder mal ein bisschen gekocht. Das Wetter ist ja auch perfekt für einen Tag zu Hause, im Warmen und Trockenen.
Es gab auch ein sehr winterliches Gericht: Soupe à l'oignon - eine Zwiebelsuppe, aus meinem neuen französchen Kochbuch.





Hier das Rezept:

2 EL Butter
3-4 Schalotten
2 mittelgroße rote Zwiebeln
2 mittelgroße Gemüsezwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 TL Zucker
700 ml Hühnerbrühe
400 ml trockenen Weißwein
2 Lorbeerblätter
1 TL getrockneten Thymian
Salz und Pfeffer
Landbrot
Olivenöl
100-200 g Gruyère

Zwiebeln und Schalotten in feine Ringe schneiden. Knoblauch grob hacken. Alles in Butter in einem Topf 5 bis 10 Minuten glasig dünsten. Dann Zucker, Brühe, Wein, Lorbee und Thymian hinzufügen. Das Ganze ca. 40 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Brotscheiben abschneiden, diese mit Olivenöl beträufeln und im Ofen bei 250 Grad goldbraun rösten. Danach den Herd nicht ausmachen.
Die fertige Suppe auf zwei feuerfeste Schalen verteilen, Brot darauf legen und mit dem geriebenen Gruyère besteuen. Dann 5 bis 10 Minuten im Ofen bei ca. 250 Grad überbacken. Fertig! Sehr lecker und macht warm!

Kommentare:

  1. Sieht mal wieder super aus :) Wir haben auch letztens deine Bortsch ausprobiert, aber ich habe sie leider verpfeffert.

    Aber auch wenn das Wetter mies ist, unbedingt mal rausgehen und den Precisa vollknipsen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Das lohnt sich wirklich!

    AntwortenLöschen
  2. Ja! Habe heute kurz versucht draußen..., war aber nix. Morgen ist auch noch ein Tag ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens, freut mich, wenn ihr meine Rezepte ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  4. Klar, die sehen immer super aus :)

    Lass dir ruhig Zeit mit den Kameras, ich hab hier noch so 4-5 andere…

    AntwortenLöschen
  5. Habe heute alles vollgeknipst! Vielen lieben Dank nochmal! Seid auch herzlich zum Essen eingeladen, mal wenn es passt!

    AntwortenLöschen